Druckfehler und neue Methoden

Erneut hat sich beim Druck meines GoPro-GorillaPod-Adapters das Filament im Extruder verklemmt und der Druck brach damit bei ca. 85% ab. Sch@%&#!

Aber diesmal hatte es auch etwas Gutes: Ich konnte das Vorgehen das geplanten repetierHost-Plugins zum Fortsetzen von abgebrochenen Drucken testen. Arbeitstitel ist „ResumePrint“.

Hier das (noch manuelle) HowTo, auch für mich als Gedächtnisstütze.

  1. Objekt platzieren, mit Magneten fixieren (entfällt, wenn noch fest)
  2. Objekt mit Feile sauber und vorsichtig von Druckresten befreien und Oberfäche planieren (seeehr vorsichtig, sonst goto 1.)
  3. Druckkopf manuell über dem Objekt platzieren
  4. Manuell Düse absenken, bis der Papiertest greift. Z-Koordinate notieren.
  5. Im GCode den Beginn der Layer suchen, die im ersten Befehl auf die Z-Koordinate fährt, die am knappesten über dem notierten Z-Wert liegt. Layernummer notieren. Position im GCode merken. Letzten Extruderwert der vorherigen Layer notieren. X/Y/Z-Koordinate des ersten Go-Befehls notieren.
  6. Im GCode alles zwischen Layer 1 (inkl. Brim/Skirt/Raft) und gefundener Stelle Löschen.
  7. Vor der neuen Layer einen Goto-Befehl nach X.00 Y0.00 Z<Z-Wert + 10> einfügen. Fährt im Ursprung hoch genug, um freien Fahrweg zu haben.
  8. Vor der neuen Layer Extruderwert rücksetzen (G92 E<Extruderwert>). Nur nötig bei der standardmäßig verwendeten absoluten Extruderangaben.
  9. Layerpreview auf die neue, erste Layer setzen. Ersten Fahrpunkt suchen (dazu Fahrwege einblenden, Ende der Linie, die vom Ursprung zum Objekt kommt.) Manuell auf die notierten X/Y-Koordinaten fahren.
  10. Objekt feinausrichten anhand Düsenposition und Preview (entfällt, wenn noch fest)
  11. Bei Bedarf 9. & 10. mit z.B. erstem Punkt der nächsten Layer wiederholen, um an weiterem Punkt auszurichten.
  12. Druck starten.

So, jetzt muss dieser Arbeitsablauf nur noch in das Plugin gegossen werden.

Ronnie Soak

Ronnie Soak

Hat viel zu wenig Zeit für 3D Druck, Python- und C++ Programmierung, Openstreetmap und amateurhaftes Elektronikgefrickel.
Ist dafür jetzt nach erfolgreichem fork ein Elternprozess.
Ronnie Soak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.