Einzelteile

Kinder MP3-Player

EinzelteileEin weiteres Projekt momentan in Bearbeitung ist ein Kinder MP3-Player für meinen Sohn.

Inspiration ist der „hörbert„,  ein Holz-Kofferradio, das im inneren von SD-Karte MP3s abspielt und von außen mit bunten Knöpfen gesteuert werden kann. Der „hörbert“ kann auch als Bausatz gekauft werden, ist aber auch da noch ordentlich teuer.

„Wie kompliziert kann es schon sein?“ war schon der Anfang von vielen vorfristigen Enden.

Für die angefragte Funktionalität (SD, MP3, GPIOs, Batteriebetrieb) gab es 2 alternative Herangehensweisen. Man hätte einen günstigen RaspberryPi verwenden können, der alles mitbringt und sich bequem programmieren lässt. Allerdings kommt die Einfachheit zum Preis eines ganzen Betriebssystems, dass immer erst mal gebootet werden möchte und dann Strom verbraucht.

Stattdessen habe ich einen Arduino Leonardo sowie ein Adafruit Music Maker Shield bestellt. Das Shield bringt mp3 Decoding und SD-Steckplatz mit und hat als Bonus einen 2x3W Verstärker an Board. Die GPIOs sollten für die Knöpfe reichen.

Lediglich die Energieversorgung ist noch offen. 5V erreiche ich mit 4 AA Akkus nur gerade so.  Am liebsten wäre mir ein Laden im Gerät. Li-Po oder Blei sind mir im Kindergerät nichts. Möglicherweise verbaue ich einen Li-Ion aus einer Powerbank, der hätte schon 5V und könnte mit handelsüblichen USB-Ladegeräten geladen werden.

Die Bauteile warten noch verpackt auf den ersten Test. Ich suche noch meinen USB-Serial-Adapter zum Programmieren. Das Gehäuse wollte ich an Großeltern outsourcen, vielleicht gibt es aber einen 3D-gedruckten Prototypen. Bis Weihnachten wird es aber wohl leider nichts mehr.

Ronnie Soak

Ronnie Soak

Hat viel zu wenig Zeit für 3D Druck, Python- und C++ Programmierung, Openstreetmap und amateurhaftes Elektronikgefrickel.
Ist dafür jetzt nach erfolgreichem fork ein Elternprozess.
Ronnie Soak

2 Gedanken zu „Kinder MP3-Player“

  1. Die Idee mit der 5V Powerbank wäre der schnellste Weg, sicherheitshalber würde ich dann aber zusätzlich noch eine Sicherung einsetzen. Sicherheit geht vor 🙂

  2. ich habe den Hörbert schon vor einem Jahr mit diesem ELV-Modul
    „MP3 Sound-Modul MSM 2“ für <25EUR (und Powerbank) gebaut, er hat schon 1 Jahr Betrieb überstanden. Das Modul hat die gleiche Funktionalität wie Hörbert, aber es ist nicht die gleiche Hardware wie das Original.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .