Informationen zu Förder- und Mietvertrag Makerspace

Hallo und schönen guten Abend liebe Mitglieder, Freunde und Interessierte,

es gibt bzgl. des Makerspace und den Räumlichkeiten wieder einige interessante – und vor allem wichtige – Dinge zu berichten, bei denen wir nun auf euch angewiesen sind.

Wie bereits zur Mitgliederversammlung im Oktober angekündigt, brauchen wir für die neuen Räume im KrämerLoft ein paar Förderer, welche sich für mindestens 2 Jahre bereit erklären, die zusätzlichen Mietkosten zu übernehmen, welche durch die neuen Räume anfallen.

Uns (dem Vorstand sowie den Beisitzern) liegt seit einigen Tagen ein recht finaler Mietvertrag sowie die Nutzungsbedingungen für die Räume im KrämerLoft vor. Neben den üblichen allgemeinen Bedingungen, die an ein Mietobjekt bzw. dessen Nutzung gebunden sind, spielen vor allem die Mietkosten eine wesentliche Rolle in der ganzen Geschichte.

Das finale vertraglich fixierte Angebot liegt bei insgesamt 238 € brutto je Monat. Die Kosten teilen sich dabei in 200 € für die Kellerräume und 38 € Nebenkosten für die teilweise Mitbenutzung der Gemeinschaftsräume, Reinigung etc.

Wie schon immer eine Bedingung für uns war, sollen die Mitgliedsbeiträge durch die neuen Räume nicht erhöht werden müssen. Das bedeutet für uns, dass wir Stand Oktober 2016 die zusätzlichen Kosten, welche wir nicht aus bereits laufenden Einnahmen/Mitgliedsbeiträgen decken können, in Höhe von 163 € anderweitig finanzieren müssen.

Zu diesem Zweck haben wir gestern (nochmal vielen Dank an Stefan A. für die ganze Schreiberei, Gedanken machen und Graphen zeichnen) einen Fördervertrag ausgearbeitet, über den wir Personen (dies können sowohl Mitglieder wie auch Nicht-Mitglieder sein) an unseren Verein binden möchten, die zweckgebunden diesen Differenzbetrag übernehmen können und wollen.

Das ist nun der Punkt an dem ihr gefragt seid! Es geht nach dem Motto: Je mehr einen kleinen Beitrag zahlen, desto weniger müssen einen großen Beitrag leisten.

Unser Fördervertrag sieht vor, dass Förderer über die 2 Jahre Laufzeit (dies entspricht der Mindestmietdauer im KrämerLoft) einen selbst gewählten festen Spendenbetrag bezahlen. Überzahlungen fließen dabei in einen Mietpuffer, so dass bei ausreichenden Rücklagen der Fördervertrag vorzeitig beendet werden kann, wenn die Rücklagen eine ausreichend vorausschauende Deckung garantieren.

Vereinfacht gesagt, wir brauchen insgesamt irgendwoher garantierte 24 x 163 €/Monat = 3912 € um mit dem Makerspace im KrämerLoft so richtig loslegen zu können. 🙂

Das ist natürlich nur eine Kurzfassung der Geschichte um die wesentlichen Punkte zu umreissen. Wer nun Interesse und ein paar Euro übrig hat, um das Projekt zu unterstützen, der bekommt natürlich auch vorab den Fördervertrag zur Durchsicht, damit wir bei Fragen der Anmerkungen noch Anpassungen machen können. Darin sind noch viele Dinge mehr geregelt, die hoffentlich für alle Beteiligten eine ausreichende Sicherheit bieten.

Hier sei noch einmal darauf hingewiesen, dass man als Förderer kein Vereinsmitglied sein muss. Es darf gerne jede(r), der das Projekt unterstützen möchte, seinen Beitrag leisten. Dafür gibt es dann auch eine hübsche Spendenquittung am Jahresende. 😉

Förder-Interessierte mögen sich zwecks Koordinierung bitte bis spätestens 15.12.2016 an Steve wenden, er sammelt erst einmal alle ein die mitmachen wollen. Sonstige Fragen oder Wünsche könnt ihr natürlich gerne auch an uns als Vorstand stellen.

Bis dahin verbleibe ich im Namen und mit besten Grüßen
Bernd Distler, Schriftführer
Verein zur Förderung der Technikkultur in Erfurt e.V.

Bernd

Hobbyblogger bei Bernds Rappelkiste
Macht beruflich was mit Wasser und Beton. Malt manchmal in OpenStreetMap herum. Geht bevorzugt bei schönem Wetter Dosen suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.