Erweiterung der Räume in der Liebknechtstraße

Anfang Oktober bekamen wir von unserem Vermieter in der Liebknechtstraße das Angebot, einen zusätzlichen Raum in der gleichen Etage mieten zu können, sofern wir Bedarf haben. Wir hatten das dann mal im Vorstand diskutiert, auch was die Finanzierung angeht, und haben es dann mal in die große Runde der Vereinsmitglieder gestreut.

Die Rückmeldungen dazu waren durchweg positiv und so konnten wir nun heute den neuen Mietvertrag unterschreiben und den Bytespeicher um einen dritten Raum erweitern. 🙂 Der neue Raum ist etwas größer als unser bisheriger „Konferenzraum“ und soll uns die Möglichkeit bieten, darin einen richtigen Konferenzraum einzurichten, in dem zukünftig hoffentlich viele Schulungen, Präsentationen und Gruppenarbeiten möglich sind. Mit dem Anspruch, ihn auch als Schulungsraum immer auf Abruf bereit zu halten, ausgestattet mit Beamer (fehlt noch) und hoffentlich auch einem funktionierenden Streaming-System, welches eine Videoaufzeichnung erlaubt (fehlt ebenfalls noch). Außerdem soll durch den etwas größeren Raum auch mehr Platz für mehr Teilnehmer vorhanden sein, denn im bisherigen Konferenzraum wurde es bei manchen Veranstaltungen doch sehr eng. Diskutiert wurden auch Optionen, den neuen Raum anstelle eines bisherigen Raumes zu nehmen, aber die Mehrheit war dafür, den neuen Raum zusätzlich zu mieten.

Der gemütliche „Hack- und Wohnzimmercharakter“ soll im bisherigen Raum beibehalten werden. Wir haben dazu dennoch einige Tische und Sofas getauscht, sodass es jetzt zwar anders, aber dennoch vertraut aussieht. Die Bezeichnung der Räume könnte jetzt also lauten: Hackspace, Werkstatt und Konferenzraum.

Die Finanzierung der Miete läuft vorläufig über die bisherigen Rücklagen aus Mitgliedsbeiträgen, wobei wir natürlich mit den neuen Möglichkeiten darauf hoffen, neue Mitglieder gewinnen zu können, um die Investition wieder gegenfinanzieren zu können.

Kommenden Mittwoch, den 31. Oktober, wollen wir abends nicht nur die Einweihung des neuen Konferenzraumes, sondern auch das 5-jährige Bestehen des Bytespeichers feiern. Dazu ist jeder recht herzlich eingeladen.

Und hier noch ein paar Fotos aus den letzten Tagen. Denn die ersten Umbauarbeiten fanden (natürlich mit Erlaubnis des Vermieters 😉 ) schon statt. 🙂 Schaut gerne mal vorbei und seht es euch selbst an!

 

  

 

Bernd

Hobbyblogger bei Bernds Rappelkiste
Macht beruflich was mit Wasser und Beton. Malt manchmal in OpenStreetMap herum. Geht bevorzugt bei schönem Wetter Dosen suchen.

Ein Gedanke zu „Erweiterung der Räume in der Liebknechtstraße“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.