Nachlese: CAD für Einsteiger

Am letzten Donnerstag hatten wir zum Workshop „Einführung in CAD für den 3D-Druck“ eingeladen und ca. 15 Personen sind dem Aufruf in unsere Räumlichkeiten gefolgt.
Dabei vermelden wir mit Freude die vielen neuen Gesichter, die zum ersten mal den Bytespeicher besuchten und mit Überraschung die teils langen Anfahrtswege, die die Teilnehmer auf sich genommen haben (Magdeburg (!), Gera).

Ich hoffe der Inhalt des eher doch zum Vortrag mutierten Events hat den Erwartungen entsprochen. Wie immer hat auch einiges nicht geklappt: So konnten wir aus technischen Gründen weder Stream noch Aufzeichnung anbieten und eines der 4 vorgestellten Programme verweigerte bei der Live-Demo den Dienst (mehr dazu unten). Auf Grund des Einsteigeranspruchs und den immerhin 4 verschiedenen Programmen konnten wir in den 2 Stunden natürlich nicht bis in Details abtauchen und auch die Ausrichtung auf den 3D-Druck bleibt natürlich oberflächlich, solange wir uns nur im CAD kümmern.

Auf den eigentlichen Workshopteil, also das verteilen von praktischen Übungen, wurde auf Grund der fortgeschrittenen Stunde dann verzichtet. Trotzdem konnten wir uns in der anschließenden Diskussion noch einigen persönlichen Problemen annehmen. „Wir“ schließt hier insbesondere auch die Teilnehmer mit ein, die selbst bereits über CAD-Erfahrungen verfügten und eigentlich keine Einsteiger mehr waren.

Ich rufe hiermit ausdrücklich zur Abgabe von Feedback auf! Was hat euch gefallen? Was kann man besser machen? Für welche anderen Workshops interessiert ihr euch? Sollen Slicer und Firmware zum 3D Druck näher beleuchtet werden? Soll es zu einem der vorgestellten Programme einen Fortgeschrittenenkurs geben? Hättet ihr andere Programme gerne näher beleuchtet? Immer her mit den Kommentaren!

Zum vielfach angefragten Stream und der Aufzeichnung: Wir arbeiten weiter daran, Vorträge im Bytespeicher live streamen zu können. Wer professionelles Equipment, Erfahrungen oder Geld spenden kann, soll sich bitte bei uns melden. Dieses mal hat es leider nicht geklappt. Ich nehme mir aber vor, den Vortragsteil noch einmal in Ruhe aufzunehmen und zu vertonen, um ihn auf unserem YouTube-Kanal zu veröffentlichen. Bis dahin kann ich nur auf die Aufzeichnung des ersten Vortrags von vor einem Jahr verweisen (mit schlechtem Audio und 123D Design statt Fusion360).

Es folgen noch eine Weiterführende Links und Notizen zum Workshop.

Downloadlinks:
SketchUp Make 2017 (lokale Installation): https://www.sketchup.com/de/download/all
Sketchup Free 2018 (Web App): https://www.sketchup.com/products/sketchup-free

FreeCad Stable (0.16): https://www.freecadweb.org/wiki/Download
FreeCad beta (0.17pre): https://github.com/FreeCAD/FreeCAD/releases/tag/0.17_pre

Fusion360: https://www.autodesk.de/products/fusion-360/free-trial
(Für private Nutzung oder <100kEUR Umsatz siehe Lizenzhinweise rechts auf der Seite)

Fusion360 Web App: Auf www.autodesk.com/fusion360 mit existierendem Autodesk-Konto anmelden („Sign In“), dabei „Fusion Team“ wählen. Im Projektmanager ein exist. Projekt auswählen oder ein neues erstellen. Ganz oben rechts das Stift-Icon zum Editieren anklicken und „in the browser“ wählen. (Funktioniert mögl. nur, wenn mit dem Account mindestens einmal Fusion360 lokal installiert/gestartet wurde.)

Weitere erwähnte Programme:
Maya https://www.autodesk.de/products/maya/overview
Blender https://www.blender.org/
Z-Brush: http://pixologic.com/features/
OnShape: https://www.onshape.com/
123D Design (inoffizieller Link, da eingestellt): https://www.heise.de/download/product/123d-design-89217
Tinkercad: https://www.tinkercad.com/

Die 0.17pre Version wurde im Vortrag als ‚benutzbar‘ und der offiziellen 0.16er Versiin vorzuziehen beschrieben. Die alleine während der Demo aufgetretenen Bugs und Probleme veranlassen mich,
diese Empfehlung zurückzuziehen und wieder auf die 0.16 zu verweisen.

Wer kurzfristig Hilfe bei Problemen mit CAD Programmen benötigt, der sei auf unsere Chat-Platform unter https://erfurt.chat verwiesen. Insbesondere auf die Räume 3D-Druck sowie die allgemeinen Räume zum Bytespeicher und dem Makerspace.

Ronnie Soak

Ronnie Soak

Hat viel zu wenig Zeit für 3D Druck, Python- und C++ Programmierung, Openstreetmap und amateurhaftes Elektronikgefrickel.
Ist dafür jetzt nach erfolgreichem fork ein Elternprozess.
Ronnie Soak

Ein Gedanke zu „Nachlese: CAD für Einsteiger“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.