Corona-Virus

Eingeschränkter Regelbetrieb

Seit letzter Woche können wir den Bytespeicher wieder für unsere Mitglieder öffnen – Veranstaltungen mit Gästen können wir allerdings nicht durchführen.

Bereits im Mai hat das Land Thüringen eine Corona-Verordnung beschlossen, die es ermöglicht, dass u.a. Vereine ihre Einrichtungen wieder öffnen dürfen. Dazu muss allerdings ein Infektionsschutzkonzept erstellt werden.

Unser Vorstand hat das entsprechende Infektionsschutzkonzept beschlossen und bereits am 3. Juni den Probebetrieb mit den Mitgliedern durchgeführt.

In den Grundsätzen orientieren wir uns an der Verordnung und haben festgelegt:

  • Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Personen einzuhalten
  • Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im gesamten Gebäude
  • Hygienemaßnahmen wie Hände waschen, Desinfizieren von Oberflächen
  • Stetiges Lüften mit offenen Fenstern und Türen
  • Begrenzung der Personenzahl pro Raum (maximal 13 im Bytespeicher)
  • Anwesenheit handschriftlich in einer Liste dokumentieren
  • Keine unangemeldeten Gäste empfangen
  • Auf Personen mit Krankheitssymptomen zu achten

Damit können wir jetzt in den sogenannten eingeschränkten Regelbetrieb übergehen. Alle Mitglieder sind bereits darüber informiert worden. Besucher und Gäste sollten sich vorab persönlich melden und ggf. zu Gesprächen den Hof unter freiem Himmel nutzen. Wir werden also ab jetzt wieder Mittwoch ab 19 Uhr unseren Open Space mit Abstand veranstalten.

Öffentliche Veranstaltungen wie Vorträge oder Workshops müssen bis auf Weiteres verschoben und sollten am besten virtuell durchgeführt werden. Dazu stehen ein Streaming-PC, Webcams, Mikrofone und unser YouTube-Kanal zur Verfügung. In jedem Fall ist der Vorstand zu kontaktieren. Über die Durchführung nicht-virtueller Workshops wie z.B. der geplante Lötkurs informieren wir in den nächsten Wochen, wenn die Maßnahmen des Landes ihre Wirkung entfaltet haben und wenn insbesondere die Einhaltung des Mindestabstands aufgehoben wird.

Für den Makerspace können wir allerdings noch kein sinnvolles Konzept präsentieren. Durch die beengte Situation im Keller ohne Lüftungsmöglichkeit müssen wir den Zutritt des Makerspaces auf 1 Person pro Raum beschränken. An einen Open Space ist damit nicht zu denken. Die Koordination zur Nutzung des Makerspaces findet ebenfalls im Matrix-Chat statt und hat in den letzten Tagen gut funktioniert.

Bis dahin: Bleibt gesund!

2 Gedanken zu „Eingeschränkter Regelbetrieb“

    1. Hallo Steffen,

      vielen Dank für das Angebot. Ein „Sponsoring“ im klassischen Sinn würde bei uns über Spenden gehen. Wir sind ein gemeinnütziger Verein und können eine Spendenbescheinigung ausstellen. Wir nehmen auch gern Hardware-Spenden, dann aber insbesondere technisches Zubehör oder Material, was der Allgemeinheit zur Verfügung stehen kann. Genauere Informationen gern auch per Mail an vorstand@technikkultur-erfurt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.