Schlagwort-Archive: bytespeicher

[Veranstaltungshinweis] Plenum am 14.11.2018

Eine kurze Ankündigung: Am 14.11. (Mittwoch) findet ab 19 Uhr ein Plenum in unseren Räumen in der Liebknechtstraße 8 statt.

Wer schon vorab etwas auf die Tagesordnungsliste setzen möchte, kann das gerne im Pad tun oder seinen Punkt zum Plenum anbringen.

Noch ein Hinweis am Rande für evtl. später ankommende Besucher: Aufgrund der Wünsche umliegender Anwohner kann es vorkommen, dass das Tor der Hofeinfahrt geschlossen ist. Im Idealfall ist es nur zugezogen und kann geöffnet werden. Ansonsten meldet euch bitte per Anruf unter +49 361 792 9903, dann kommt jemand raus.

Erweiterung der Räume in der Liebknechtstraße

Anfang Oktober bekamen wir von unserem Vermieter in der Liebknechtstraße das Angebot, einen zusätzlichen Raum in der gleichen Etage mieten zu können, sofern wir Bedarf haben. Wir hatten das dann mal im Vorstand diskutiert, auch was die Finanzierung angeht, und haben es dann mal in die große Runde der Vereinsmitglieder gestreut.

Die Rückmeldungen dazu waren durchweg positiv und so konnten wir nun heute den neuen Mietvertrag unterschreiben und den Bytespeicher um einen dritten Raum erweitern. 🙂 Der neue Raum ist etwas größer als unser bisheriger „Konferenzraum“ und soll uns die Möglichkeit bieten, darin einen richtigen Konferenzraum einzurichten, in dem zukünftig hoffentlich viele Schulungen, Präsentationen und Gruppenarbeiten möglich sind. Mit dem Anspruch, ihn auch als Schulungsraum immer auf Abruf bereit zu halten, ausgestattet mit Beamer (fehlt noch) und hoffentlich auch einem funktionierenden Streaming-System, welches eine Videoaufzeichnung erlaubt (fehlt ebenfalls noch). Außerdem soll durch den etwas größeren Raum auch mehr Platz für mehr Teilnehmer vorhanden sein, denn im bisherigen Konferenzraum wurde es bei manchen Veranstaltungen doch sehr eng. Diskutiert wurden auch Optionen, den neuen Raum anstelle eines bisherigen Raumes zu nehmen, aber die Mehrheit war dafür, den neuen Raum zusätzlich zu mieten.

Der gemütliche „Hack- und Wohnzimmercharakter“ soll im bisherigen Raum beibehalten werden. Wir haben dazu dennoch einige Tische und Sofas getauscht, sodass es jetzt zwar anders, aber dennoch vertraut aussieht. Die Bezeichnung der Räume könnte jetzt also lauten: Hackspace, Werkstatt und Konferenzraum.

Die Finanzierung der Miete läuft vorläufig über die bisherigen Rücklagen aus Mitgliedsbeiträgen, wobei wir natürlich mit den neuen Möglichkeiten darauf hoffen, neue Mitglieder gewinnen zu können, um die Investition wieder gegenfinanzieren zu können.

Kommenden Mittwoch, den 31. Oktober, wollen wir abends nicht nur die Einweihung des neuen Konferenzraumes, sondern auch das 5-jährige Bestehen des Bytespeichers feiern. Dazu ist jeder recht herzlich eingeladen.

Und hier noch ein paar Fotos aus den letzten Tagen. Denn die ersten Umbauarbeiten fanden (natürlich mit Erlaubnis des Vermieters 😉 ) schon statt. 🙂 Schaut gerne mal vorbei und seht es euch selbst an!

 

  

 

[Veranstaltungshinweis] Plenum am 25.7.2018

Eine kurze Ankündigung: Am 25.7. (Mittwoch) findet ab 19 Uhr ein Plenum in unseren Räumen in der Liebknechtstraße 8 statt.

Wer schon vorab etwas auf die Tagesordnungsliste setzen möchte, kann das gerne im Pad tun oder seinen Punkt zum Plenum anbringen.

Noch ein Hinweis am Rande für evtl. später ankommende Besucher: Aufgrund der Wünsche umliegender Anwohner kann es vorkommen, dass das Tor der Hofeinfahrt geschlossen ist. Im Idealfall ist es nur zugezogen und kann geöffnet werden. Ansonsten meldet euch bitte per Anruf unter +49 361 792 9903, dann kommt jemand raus.

Update am 31.7.2018: Das Protokoll ist nun im Wiki nachlesbar.

[Veranstaltungsankündigung] ESD – Was geht das uns an?

Am 12.4. (Donnerstag!) erzählt uns Eckart ab 20 Uhr im Bytespeicher einiges zu statischer Auf- und Entladung (ESD = electrostatic discharge).

Neben den Ursachen der elektrostatischen Aufladung sowie deren Vermeidung und ihrem Einfluss auf elektronische Bauelemente und Baugruppen gibt er Tipps, was kann man speziell im Hobbybereich ohne großen Aufwand dagegen tun kann.

Wie immer ist die Teilnahme kostenlos und steht für alle Interessierten offen.

Kommt also gerne vorbei und lasst euch erklären, warum eure USB-Sticks ständig kaputt gehen und wie ihr das in Zukunft vermeiden könnt. 😉

Veranstaltung: Erfahrungsbericht „Eigenes LEGO®-Modell“

Am Mittwoch den 28.03.2018 ca. um 20:00Uhr, parallel zum offenen Abend im Bytespeicher, möchte ich euch kurz meine Erfahrungen bei Erstellen eines eigen LEGO®-Modells näherbringen.

LEGO® war für mich als Kind (nach den DDR-Stabilbaukästen) der erste Einstieg in Technik und Konstruktion und hat mir, ehe ich es irgendwo formal lernen konnte, viel über Mechanik und im speziellen Fahrzeugbau beigebracht.
Heute darf ich wieder damit spielen umgehen, da der Nachwuchs meine alten Vorräte entdeckt hat. Ich wiederum entdecke, welch enorme (inzwischen erwachsene) Fanbase sich im Internet dazu gebildet hat und wie sie sich geschickt der Informationstechnik bedient um sich zu vernetzen und ihre eigenen Modelle zu zu entwerfen.

Ich möchte daher interessierten Alt- oder Neubastlern kurz vorstellen, mit welchen Tools man heute am PC virtuelle Modelle entwirft, wie und wo man Teile dazu findet und bestellt, nötigenfalls eigene Teile druckt, wie man eine Lego®-typische Anleitung erstellt und wie man seine Lego®-Sammlung online verwalten kann.

Das ganze wird im Rahmen des offenen Abends im Bytespeicher stattfinden, an dem die Räumlichkeiten für gewöhnlich auch so gut besucht sind. Solltet ihr Interesse an der Veranstaltung haben obwohl ihr normalerweise sonst eher nicht am Mittwoch den Bytespeicher besucht hättet, meldet euch doch bitte über einen der vielen Rückkanäle. Sollten sich mehr Leute ankündigen als voraussichtlich Platz ist, verschiebe ich die Veranstaltung kurzfristig auf den Donnerstag.