Schlagwort-Archive: Vortrag

Nachlese: CAD für Einsteiger

Am letzten Donnerstag hatten wir zum Workshop „Einführung in CAD für den 3D-Druck“ eingeladen und ca. 15 Personen sind dem Aufruf in unsere Räumlichkeiten gefolgt.
Dabei vermelden wir mit Freude die vielen neuen Gesichter, die zum ersten mal den Bytespeicher besuchten und mit Überraschung die teils langen Anfahrtswege, die die Teilnehmer auf sich genommen haben (Magdeburg (!), Gera).

Ich hoffe der Inhalt des eher doch zum Vortrag mutierten Events hat den Erwartungen entsprochen. Wie immer hat auch einiges nicht geklappt: So konnten wir aus technischen Gründen weder Stream noch Aufzeichnung anbieten und eines der 4 vorgestellten Programme verweigerte bei der Live-Demo den Dienst (mehr dazu unten). Auf Grund des Einsteigeranspruchs und den immerhin 4 verschiedenen Programmen konnten wir in den 2 Stunden natürlich nicht bis in Details abtauchen und auch die Ausrichtung auf den 3D-Druck bleibt natürlich oberflächlich, solange wir uns nur im CAD kümmern.

Auf den eigentlichen Workshopteil, also das verteilen von praktischen Übungen, wurde auf Grund der fortgeschrittenen Stunde dann verzichtet. Trotzdem konnten wir uns in der anschließenden Diskussion noch einigen persönlichen Problemen annehmen. „Wir“ schließt hier insbesondere auch die Teilnehmer mit ein, die selbst bereits über CAD-Erfahrungen verfügten und eigentlich keine Einsteiger mehr waren.

Ich rufe hiermit ausdrücklich zur Abgabe von Feedback auf! Was hat euch gefallen? Was kann man besser machen? Für welche anderen Workshops interessiert ihr euch? Sollen Slicer und Firmware zum 3D Druck näher beleuchtet werden? Soll es zu einem der vorgestellten Programme einen Fortgeschrittenenkurs geben? Hättet ihr andere Programme gerne näher beleuchtet? Immer her mit den Kommentaren!

Zum vielfach angefragten Stream und der Aufzeichnung: Wir arbeiten weiter daran, Vorträge im Bytespeicher live streamen zu können. Wer professionelles Equipment, Erfahrungen oder Geld spenden kann, soll sich bitte bei uns melden. Dieses mal hat es leider nicht geklappt. Ich nehme mir aber vor, den Vortragsteil noch einmal in Ruhe aufzunehmen und zu vertonen, um ihn auf unserem YouTube-Kanal zu veröffentlichen. Bis dahin kann ich nur auf die Aufzeichnung des ersten Vortrags von vor einem Jahr verweisen (mit schlechtem Audio und 123D Design statt Fusion360).

Es folgen noch eine Weiterführende Links und Notizen zum Workshop.
Nachlese: CAD für Einsteiger weiterlesen

Vortrag und Diskussion „Soziale Netwerke“

Am Mittwoch den 3. Mai (Start: 19:00Uhr) wird es mit dem Vortrag und der Diskussionsrunde zu Thema „Soziale Netze“ eine Premiere geben:
Zum ersten mal wurden wir von einer externen Gruppe explizit um eine Veranstaltung gebeten.
Daher werden 10 Plätze für diese Gruppe reserviert sein, die übrigen Plätze können jedoch gerne von
„Tagesgästen“ oder Mitglieder genutzt werden.
Wir möchten jedoch Besucher des offenen „Bytespeicher am Mittwoch“ bitten, auf den Werkstattraum auszuweichen.

Es wird eine Vorstellung der aktuell beliebten sozialen Netzwerke geben sowie kurze Ausführungen
zur Geschichte, Nutzung, Risiken und Nebenwirkungen. Danach leiten wir über in eine Diskussionsrunde mit den Gästen, in
der wir auf deren spezielle Fragen eingehen wollen. Wir versuchen dabei auf das teils ältere und wenig technik-affine Publikum
einzugehen und möglichst einsteigerfreundlich und verständlich zu erklären.

In diesem Zusammenhang suchen wir noch Teilnehmer an der Diskussionsrunde aus dem Mitgliederumfeld, die insbesondere
eigene Erfahrungen einbringen können. Speziell aktive Nutzer von Facebook, sowie Snapchat und Instagram seien hiermit besonders eingeladen.

Update: Die Vortragsfolien können hier heruntergeladen werden: Soziale-Netzwerke-public-1.pdf
Gegenüber der in der Veranstaltung gezeigten Folien wurden aus Lizenzgründen einige Illustrationen entfernt und eine neue Folie zur Monetarisierung ergänzt.

Vortrag „Vom Halbleiter zur App“ muss verschoben werden

Leider muss der bisher bereits im Kalender für den 29.3. und 29.4. angekündigte, zweiteilige Vortrag „Vom Halbleiter zur App“ vorerst entfallen.

Leider muss ich zum gleichen Zeitpunkt ein berufliches Training vorbereiten und schaffe es nicht, den Vortrag mit der nötigen Sorgfalt auszuarbeiten.

Ich hoffe, den Vortrag zur Elektronikentwicklung vom Silizium über den Schaltungsentwurf bis zur Software in Q3 2017 nachzuholen.

Bitte entschuldigt die späte Absage. Mein Optimismus war ausnahmsweise größer als die Einsicht in die Ressourcenplanung.

Chaos

Digitales Bezahlen und Datenschutz – Vortrag mit der Verbraucherzentrale Thüringen

Die Verbraucherzentrale Thüringen und der Verein zur Förderung der Technikkultur in Erfurt e.V. laden am 13. März ab 17 Uhr zu einem Vortragsabend mit dem Thema „Digitales Bezahlen und Datenschutz“ in die Eugen-Richter-Straße 45 ein.

Digitales Bezahlen und Datenschutz – Vortrag mit der Verbraucherzentrale Thüringen weiterlesen

Einladung zum Open Data Day #ODD17 in Erfurt

Der Verein zur Förderung von Technikkultur in Erfurt e.V. und die Open Knowledge Foundation Deutschland laden recht herzlich zum Open Data Day am 4. März nach Erfurt ein. Der Open Data Day ist ein internationales Community Event, das heißt, jede und jeder ist willkommen mitzumachen und eine Veranstaltung zu organisieren. Egal ob großer Hackday oder kleine Stammtischrunde, Ziel ist es so viele Leute wie möglich zu versammeln, Spaß zu haben, sich auszutauschen, zu experimentieren und Anwendungen und Visualisierungen rund um offene Daten zu bauen. In diesem Jahr findet der Open Data Day zeitgleich in 18 weiteren Städten in Deutschland statt.

Im Bytespeicher Erfurt wird es ab 14 Uhr eine Vorstellung zu Open Data und der OKFN mit dem Programm Code for Germany geben. Ein kleiner praktischer Teil zeigt Beispiele der verschiedenen Open Knowledge Labs und Städte, z.B. luftdaten.info von Code for Stuttgart oder das Open-Data-Portal von Jena.

Mit dem Open Data Day wird auch das OK Lab Erfurt gegründet. Der Bytespeicher als Veranstaltungs- und Arbeitsraum ermöglicht es, regelmäßige Treffen und Workshops durchzuführen und eigene Programme der Zivilgesellschaft zu entwickeln.